Presse – Archiv 1990 – Magazin – TAZ Berlin –

Presse – Februar 1990 Magazin – TAZ Berlin –

IRONIE UND MYTHOS: RUMBLE ON THE BEACH

Presse – Archiv Februar 1990 Magazin – TAZ Berlin -
Presse – Archiv Februar 1990 Magazin – TAZ Berlin –

Vor Jahren erschienen sie mit einer der witzigsten Coverversionen der Dekade singlemäßig auf der Musikszene. Prince’s »Purple Rain«, der Tränendrüsenhit, wurde von den Bremern RUM-BLE ON THE BEACH in einen holprigen Rockabilly-Fetzer ver-wandelt, bei dem keine Mitsing-Enthaltung möglich war. Ein ähnlicher Effekt wie beim Original, nur resultierte der Drang, die Kehle zu weiten nicht aus rührseliger Ergriffenheit, sondern aus feuchtfröhlicher Begeisterung.

RUMBLE ON THE BEACH sind seitdem die Lieblinge aus dem deutschen Rockabilly-Lager, was sicherlich auf ihre Verschlagenheit im Umgang mit der Rock’n’Roll-Faszination der 50er zurückgeht. Die Rumbler zeigen Vor-lieben für die Halbstarkenmythen von Straßenkämpfen, Frauen in Nylonstrümpfen und wilden Parties; ihr in dem Sinne traditioneller Rock’n’Roll suhlt sich aber nicht in seliger Erinnerung. Durch Hinzunahme gehöriger Lautstärke aus punkigen Gitar-ren, Ergänzung des Klangbildes durch Country-Elemente und instrumentale Zutaten wie Geigen, Bläser und verstimmtes Piano überwinden sie die Vergangenheit und machen sich ein bißchen über ihr eigenes Faible lustig.

Mehr ein witziges Spiel, denn reine Identifikation. Der excessive Gebrauch des 50er-Reizwortes »Rumble« im Bandnamen und als Platten- sowie Songtitel (»Rum-ble«-LP, »Teenage Rumble«-Single) verrät allein schon die mythische Verselbstständigung der Begriffe zu Hülsen. ‘So ist es nicht nötig, zum RUMBLE ON THE BEACH-Gig ab 21 Uhr im Ecstasy in stilechten Leder- und Pettycoat-Klamotten rumzulaufen. Pogorumblen zu guter Party-Musik läßt sich in jedem Outfit zu jeder Zeit. Allerdings empfiehlt es sich, zum Mitgröhlen die Stimme vorher anzufeuchten.

 

Schwalbe

 

 

 

 

Presse Archiv 1990 – Rumble On The Beach

Summary
IRONIE UND MYTHOS: RUMBLE ON THE BEACH
Article Name
IRONIE UND MYTHOS: RUMBLE ON THE BEACH
Description
RUMBLE ON THE BEACH sind seitdem die Lieblinge aus dem deutschen Rockabilly-Lager, was sicherlich auf ihre Verschlagenheit im Umgang mit der Rock'n'Roll-Faszination der 50er zurückgeht. Die Rumbler zeigen Vor-lieben für die Halbstarkenmythen von Straßenkämpfen, Frauen in Nylonstrümpfen und wilden Parties; ihr in dem Sinne traditioneller Rock'n'Roll suhlt sich aber nicht in seliger Erinnerung. Durch Hinzunahme gehöriger Lautstärke aus punkigen Gitar-ren, Ergänzung des Klangbildes durch Country-Elemente und instrumentale Zutaten wie Geigen, Bläser und verstimmtes Piano überwinden sie die Vergangenheit und machen sich ein bißchen über ihr eigenes Faible lustig.
Author
TAZ Berlin