„Rumbles” und die „Breiten“ Doppelkonzert am Freitag, 25. November 2016

„Rumbles” und die „Breiten“  Doppelkonzert am Freitag, 25. November 2016

Rumble + XB
Rumble + XB

„Rumbles” und die „Breiten“
Doppelkonzert am Freitag, 25. November, in der Stadthalle
Auf ein ganz besonderes Konzert dürfen sich Fans der Gruppen „Rumble on the Beach“ und „Extrabreit“ am 25. November in der Stadthalle freuen. •
OSTERHOLZ-SCHARMBECK Beim „Rock Jamboree“ in der Stadt-halle treffen „Rumble on die Beach“ und „Extrabreit“ aufeinander.
Und zwar am Freitag, 25. November, ab 20.30 Uhr. „Rumble on the Beach“ wurden Mitte 1985 von An-dy Merck (Bass, Gesang), Michael „Ohlly“ Ohlhoff (Gitarre, Gesang) und Marc Mittelacher (Schlagzeug, Gesang) gegründet. Mit ihrem Rock ’n‘ Roll, der durch einen ordentlichen Schuss Punk-
und Hardrock aufgefrischt wurde, gingen sie damals eigene Wege und erspiel-ten sich durch ausgiebiges Touren im In- und Ausland eine ständig wachsende Fan-gemeinschaft. Durchschlagender Erfolg war ihre Rocka-billy-Version des Prince-Klassikers „Purple Rain“.

Das Debutalbum „Rumble Rat“ schoss 1986/87 bis auf Platz sechs der offiziellen Indie-Charts. Weitere Plattenveröffentlichungen sowie ausgedehnte Tourneen in Europa, Kanada und den USA folgten bis 1994, danach verabschiedete sich die Band auf unbestimmte Zeit. Seit 2015 sind sie wieder da.
Anfang Dezember fand das frenetisch gefeierte Come-back-Konzert im Bremer Tivoli statt, die Alben erfuhren ihre Wiederauferstehung auf CD. 2016 sind sie nun wieder live in Deutschland unterwegs, Konzerte in England und Skandinavien stehen ebenfalls an.

„Extrabreit“ hatten eine sehr erfolgreiche Zeit in den Achtzigern mit Hits wie „Flieger, grüß mir die Sonne“, „Polizisten“ oder „Hurra, Hurra die Schule brennt“. Duette mit Hildegard Knef, Marianne Rosenberg und Harald Juhnke kamen hinzu. Bei ihren Live-Auftritten spielt die Band in folgender Besetzung: Kai Havaii (Gesang), Stefan Kleinkrieg (Gitarre), Rolf Möller (Schlagzeug), Bubi Hönig (Gitarre) und Lars Larsson (Bass).

Die Gruppe „Extrabreit“ freut sich auf ihren gemeinsamen Auftritt mit den Kollegen von „Rumble on the Beach“. Foto: red